Wir helfen in der Corona-Krise

Wir helfen in der Corona-Krise

Gerade jetzt ist es immer mehr Nutzern wichtig, die Steuererklärung schnell abzugeben, um möglichst rasch von der Steuerrückzahlung durch das Finanzamt zu profitieren. Deshalb die gute Nachricht für unsere Kunden, Mitarbeiter und Partner. Wir machen trotz Corona ohne Einschränkungen weiter wie bisher und sind für Sie da – ohne Kurzarbeit und ohne Entlassungen.

Aber wir wollen auch anderen Menschen helfen, die die Krise gesundheitlich oder finanziell trifft. Bis Ende Mai haben wir bereits 4.000 Euro an gemeinnützige Organisationen, die Corona-Betroffene unterstützten, gespendet. Und wir hören nicht auf. Wir möchten nun zum Ende des Jahres, einen Gesamtbetrag von 3.000 Euro spenden. Hierzu sammeln wir Nutzerstimmen: Beim Logout wird von Juli bis Dezember 2020 in einer Umfrage abgestimmt, welche Organisation die Spende erhalten soll.

Zur Wahl stehen die folgenden, seriösen Hilfsorganisationen, die transparent arbeiten und sparsam wirtschaften:

Wer soll das Ranking gewinnen und mit einer Spende von 3.000 Euro unterstützt werden? Loggen Sie sich ein und stimmen Sie ab!

Warum wir das können?

Wir haben das Glück, zufriedene Kunden zu haben und in einem krisensicheren Teil der Wirtschaft zu arbeiten – schließlich müssen Steuern solange bezahlt werden, wie es einen funktionierenden Staat gibt. Aber wir haben auch hervorragende Mitarbeiter, die es gewohnt sind, bei uns am Unternehmenssitz – aber genauso gut von zu Hause aus zu arbeiten. Als Online-Unternehmen müssen wir immer schnell auf neue Umstände reagieren und sind bestens vorbereitet.

Deshalb können wir unseren Service genauso gut und sicher anbieten, wie bisher. Darauf sind wir auch stolz. Denn wir sind kein Großkonzern, sondern ein inhabergeführtes Unternehmen, das wir selbst mit unserem eigenen Geld und Hilfe durch unsere Mitarbeiter und Familien in vielen arbeitsreichen Jahren aufgebaut haben.
Wir sind durch die Finanzkrise 2008 und die Internet-Krise im Jahr 2000 ohne Subventionen gekommen, und das wird uns auch dieses Mal gelingen. Damit die staatliche Hilfe bei den Firmen und Menschen ankommt, die Hilfe brauchen, beantragen wir keine Corona-Hilfen und arbeiten auch jetzt ohne Subventionen.

Wir sind ein Berliner Unternehmen

Wir leben und arbeiten in Berlin und Deutschland. Das heißt wir bezahlen hier unsere Steuern und wir haben keine Finanzinvestoren, die plötzlich nervös werden könnten. Unsere Daten liegen auf unseren eigenen Hochsicherheits-Servern und es gelten ausschließlich deutsche Datenschutzregeln und Gesetze. Auch unsere Programmierer sitzen alle in Deutschland, so dass wir nicht von Regionen abhängig sind, die stark von der Corona-Krise betroffen sind.

So hoffen wir, einen Beitrag zu leisten, dass der Corona-Virus schnell bewältigt und die Folgen für Gesundheit und Gesellschaft bestmöglich beschränkt werden.